SOLARENERGIE STATT DIESELRUSS: DIE SOLARTREPPE

Die solarbetriebene Passagiertreppe rangiert mit Elektro- statt mit Dieselantrieb. Über die Treppe können die Passagiere trocken und sicher in Flugzeuge der Klasse Boeing 737 und Airbus A320 ein- und aussteigen. Die Einsparung an CO2 und Abgasen liegt auf der Hand und fällt durch die realen Bedingungen des Praxisbetriebs sogar noch höher aus, als man auf Anhieb vermutet. Der Grund: Die bisher eingesetzten Dieselmotoren laufen aufgrund der kurzen Strecken fast ständig im ungünstigen Kaltstart-Modus. Das erhöht Emissionen, Verbrauch und Verschleiß der Dieselmotoren über das übliche Maß hinaus.

Beim Elektroantrieb gibt es keinen Kaltstart. Außerdem werden die Batterien über Solarpanels auf dem Dach der Treppe umwelt­freund­lich aufgeladen. Nur im Winter, wenn die Sonneneinstrahlung nicht ausreicht, kommt der ebenfalls eingebaute Ladeanschluss ans normale Stromnetz zum Einsatz. Selbst die Treppenbeleuchtung erfolgt über äußerst sparsame LEDs.

Eine Win-Win-Situation für Umwelt, Passagiere, Mitarbeiter und Fraport als Betreiber.

Zurück zur Fahrzeugübersicht